Fla-Rakenenstellungen

Immer wieder werden während der Führung Fragen gestellt, wo sich die Einheiten, die von Ladeburg aus geführt wurden, befanden.

Nachstehend eine Übersicht dazu. Eine umfangreichere Darstellung würde den Rahmen und das Anliegen dieser Hompage sprengen. Wer sich ausführlicher mit dieser Thematik beschäftigen möchte, sei auf die Linkliste verwiesen.

die 41. Fla-Raketenbrigade „Hermann Duncker“

Hervorgegangen aus dem Flak-Regiment 16 (ab 1963 Fla-Raketenregiment 16) gehörten zur 41. Fla-Raketenbrigade Ende der achtziger Jahre folgende Einheiten:

Die mit den in der 41. Fla-Raketenbrigade eingelagerten Raketenkomplexe DWINA aufzustellenden FRA-4141 bis FRA 4141 waren zur Stationierung im Süd/Südwestbereich von Berlin zwischen den FRA 4121 und 4133 vorgesehen, um dort die bestehende Lücke im Schutzring um den Raum „A“ zu schließen.

Die FRAG-411 verfügte über zwei Schießkanäle (je sechs Feuerstellungen), die als FRA 4111 und 4112 bezeichnet wurden.